de LOGIN

Ordnung

§ 1 Begriffe

Die vorliegende Ordnung beschreibt die allgemeinen Nutzungsbedingungen des Ladens und die Bedingungen für den Abschluss eines Kaufvertrags sowie die Rechte und Pflichten des Kunden und des Verkäufers. Die Akzeptanz der Ordnung ist freiwillig, jedoch für die Realisierung des Einkaufs im Laden notwendig. Die in der vorliegenden Ordnung verwendeten Begriffe bedeuten:
  1. PREIS – der in PLN ausgedrückte Bruttobetrag (inklusive fälliger Steuer), den der Kunde dem Verkäufer zu entrichten hat.
  2. REALISIERUNGSZEIT DER BESTELLUNG – Anzahl der Arbeitstage, die der Verkäufer benötigt, um die durch den Kunden im Internet-Laden eingereichte Bestellung zu komplettieren, die Ware dem Spediteur zu übergeben und mit Hilfe des Spediteurs die bestellte Ware an die durch den Kunden angegebene Adresse zu liefern.
  3. VERBRAUCHER – Kunde, der eine natürliche Person ist, die mit dem Unternehmen eine rechtliche Handlung vornimmt, welche mit ihrer wirtschaftlichen oder beruflichen Tätigkeit nicht direkt zusammenhängt.
  4. KUNDE – natürliche Person, die geschäfts- und handlungsfähig oder zum Teil geschäfts- und handlungsunfähig sind, juristische Person oder eine Organisationseinheit, die keine Rechtspersönlichkeit hat, die Handlungen vornimmt, die zum Erwerb der Waren über den Laden führen.
  5. ORDNUNG – vorliegende Ordnung.
  6. REGISTRIERUNG – einmalige Handlung, die darin besteht, dass der Kunde ein Konto mit Hilfe des Registrierungsformulars, welches durch den Verkäufer auf der Internetseite www.dtm.pl zur Verfügung gestellt wird, eröffnet, sowie das Zurverfügungstellen dem Verkäufer von wichtigsten Daten des Kunden, die zur Realisierung der im Rahmen des Ladens zur Verfügung gestellten Dienstleistung notwendig sind.
  7. LADEN – Plattform, über welche die durch den Verkäufer angebotenen Waren verkauft und Dienstleistungen erbracht werden, die durch den Verkäufer geführt wird und mittels der Adresse www.dtm.pl erreichbar ist.
  8. VERKÄUFER – Gesellschaft DTM System spółka z ograniczoną odpowiedzialnością spółka komandytowa ul. Brzeska 7, 85-145 Bydgoszcz, NIP 953-264-83-96, REGON: 361052098.
  9. ERBRINGUNG VON LEISTUNGEN AUF ELEKTRONISCHEM WEG – Erbringung von Leistung ohne der gleichzeitigen Anwesenheit der Vertragsparteien (Ferngeschäft), durch die Übergabe von Daten auf individuelle Anforderung des Kunden, die mittels Einrichtungen zur elektronischen Datenverarbeitung, inklusive digitaler Kompression, und Datenaufbewahrung, versendet und empfangen wird, und die komplett mit Hilfe des Telekommunikationsnetzes aufgegeben, empfangen oder übertragen wird.
  10. WARE – die durch den Verkäufer über den Laden an den Kunden, im Gegenzug für die Bezahlung des Preises, verkaufte Sache.
  11. KAUFVERTRAG – Kaufvertrag gem. Vorschriften des polnischen BGB [Kodeks cywilny], geschlossen unter Verwendung von Fernkommunikationsmittel, betreffend den Verkauf von Waren durch den Verkäufer an den Kunden, im Gegenzug für die Bezahlung des um die Versandkosten erhöhten Preises

§ 2 Allgemeine Bestimmungen

  1. Der Internet-Laden, der auf der Internetseite unter der Adresse www.dtm.pl zur Verfügung steht, wird durch die Firma DTM System sp. z ograniczoną odpowiedzialnością sp.k. ul. Brzeska 7, 85-145 Bydgoszcz, NIP 953-264-83-96, REGON: 361052098 geführt.
  2. Kontaktdaten:
    1. Postanschrift: DTM System, ul. Brzeska 7, 85-145 Bydgoszcz
    2. E-Mail-Adresse: www.dtm.pl, dtm@dtm.pl
    3. Telefonnummer des Kundenbüros: +48 52 340 15 83, geöffnet von Montag bis Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr (Kosten für die Verbindung abhängig von Ihrem Tarif).
  3. Um den Laden nutzen zu können, sollen die Einrichtungen und teleinformatischen Systeme, die der Kunde verwendet, technische Mindestanforderungen erfüllen, d.h. es sollen ein installiertes Systems MS Windows, ein Browser (Internet Explorer, Mozilla Firefox, Chrome, Opera) in der neuesten Version und zusätzliche Programme, notwendig zur Wiedergabe oder Ablesung der auf der Seite verfügbaren Elemente, verfügbar sein. Der Kunde soll auch über Zugang zur elektronischen Post und ein aktives E-Mail-Konto verfügen.

§ 3 Regelungen zur Erbringung der Dienstleistungen auf elektronischem Weg

  1. Der Verkäufer bietet über den Laden folgende kostenlose Dienstleistungen zu Gunsten der Kunden an:
    • Ermöglichung der Eröffnung eines Kundenkontos,
    • Ermöglichung der Durchsicht von Inhalten, die durch den Verkäufer im Rahmen des Ladens platziert wurden,
    • Einräumung der Möglichkeit, dass die Kunden Kaufverträge abschließen,
    • Anpassung der Werbungsinhalte an das Interesse des jeweiligen Kunden.
  2. Der Vertrag über die Erbringung von Dienstleistungen wird geschlossen, sobald der Kunde das Registrierungsformular ausfüllt und akzeptiert (und dem Verkäufer übersendet), zwecks Eröffnung des Kundenkontos. Der Abschluss des Vertrags über die Erbringung von Dienstleistungen bedarf der Akzeptanz der Ordnung.
  3. Um ein Konto zu eröffnen, wird die Angabe von folgenden Daten erforderlich: Vor- und Nachname, Personenidentifikationsnummer PESEL oder Steueridentifikationsnummer NIP (bei Personen, die eine wirtschaftliche Tätigkeit führen), Adresse (Straße, Hausnummer, Ort und Postleitzahl), E-Mail-Adresse, Telefonnummer und Passwort.
  4. Der Vertrag über die Erbringung von Dienstleistungen wird in polnischer Sprache auf unbestimmte Zeit geschlossen.
  5. Jeder Kunde darf nur ein Konto eröffnen.
  6. Registrierungspflichten des Kunden:
    • Angabe von richtigen und aktuellen Daten des Kunden;
    • unverzügliche Aktualisierung der Daten, darunter der personenbezogenen Daten
  7. Der Kunde darf den Vertrag über die Erbringung von Dienstleistungen mit sofortiger Wirkung, jederzeit, per Post, Telefon oder E-Mail (entsprechend den Adressdaten in § 2 Abs. 2) kündigen. Sollten nicht realisierte Bestellungen bestehen, wird die Auflösung des Vertrags erst nach der Realisierung der Bestellungen möglich.
  8. Der Kunde darf die Dienstleistungen, die durch den Verkäufer erbracht werden, jederzeit reklamieren. Die Reklamationen dürfen gemäß der in § 3 Abs. 5 der vorliegenden Ordnung genannte Art und Weise eingereicht werden. Die Reklamation soll die Daten des Kunden und die Beschreibung der gemeldeten Vorbehalte enthalten. Der Verkäufer bearbeitet die Reklamation innerhalb von 14 Tagen ab Empfangsdatum.
  9. Sollten bei der Registrierung falsche Daten angegeben werden oder sollen die Konten im Widerspruch zu den Bestimmungen der vorliegenden Ordnung genutzt werden, darf das Konto sofort geschlossen oder der Zugang zur weiteren Arbeit mit dem System gesperrt werden.

§ 4 Rechte und Pflichten des Kunden und des Verkäufers

  1. Der Kunde ist verpflichtet, den Laden entsprechend den Rechtsvorschriften und guten Sitten zu nutzen und dabei die Persönlichkeitsrechte und die Rechte des geistigen Eigentums von Drittpersonen zu achten.
  2. Der Kunde darf keine gesetzwidrigen Inhalte liefern. Für die Veröffentlichung auf der Internetseite des Ladens werden kein Material und keine Aussagen angenommen, die im Widerspruch zum polnischen Recht und dem Recht der Europäischen Union stehen, die zum Rassenhass, ethnischen Hass, Glaubenshass aufrufen, die pornographische, faschistische, vulgäre Inhalte enthalten, die für Rauschmittel oder Gewalt werben, religiöse Gefühle oder Rechte anderer Menschen verletzen, wie auch zum Begehen von verbotenen Taten aufrufen.
  3. Der Verkäufer haftet nicht für die veröffentlichten und durch die Kunden eingereichten Inhalte und behält sich das Recht vor, diese Inhalte zu entfernen.
  4. Der Verkäufer verpflichtet sich für möglichst höchste Qualität und Stabilität der Plattform zu sorgen, jedoch trägt er keine Verantwortung für Unterbrechungen und Störungen, deren Grund die höhere Gewalt oder unberechtigtes Handeln von Dritten ist, wie auch für temporäre Unmöglichkeit die Plattform zu benutzen, die durch Einführung von neuen Lösungen und Verbesserungen auf der Internetseite verursacht wurde.

§ 5 Urheberrechtsschutz

  1. Dem Verkäufer oder den Wirtschaftsbeteiligten, mit welchen der Verkäufer entsprechende Verträge geschlossen hatte, stehen die Urhebervermögensrechte und Urheberpersönlichkeitsrechte bezüglich der Inhalte, die im Rahmen des Ladens durch den Verkäufer oder seine Geschäftspartner platziert werden, wie auch bezüglich aller Elemente, die sich auf der Internetseite www.dtm.pl befinden (darunter Name des Ladens, Warenzeichen, Handelszeichen, Software, funktionelle Anordnung, graphische Elemente, Datenbanken) zu. Der Kunde ist berechtigt, die o.g. Inhalte ausschließlich für den zulässigen Privatgebrauch zu nutzen. Die Verwendung der Inhalte in einem anderen Umfang ist ausschließlich mit einer ausdrücklichen, vorherigen und schriftlichen Genehmigung des dazu berechtigten Wirtschaftsbeteiligten möglich. Die Urheberrechte werden entsprechend dem Gesetz von 04. Februar 1994 – über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte, geschützt.
  2. Platziert der Kunde im Rahmen des Ladens beliebige Inhalte (insbesondere Kommentare oder Kritiken), erteilt er dem Verkäufer eine veräußerbare, nicht exklusive, weltweite, kostenlose Lizenz mit Recht zur Erteilung von Sublizenzen, die die Verwendung aller Inhalte, die unter dem Urheberrechtsschutz stehen und die vom Kunden veröffentlicht werden, erlaubt. Die Lizenz erlaubt das Nutzen, Speichern im Computer, Ändern, Entfernen, Ergänzen, öffentliches Darbieten und Ausstrahlen, Vervielfältigen und Verbreiten (insbesondere im Internet).

§ 6 Einkaufen im Internet-Laden

  1. Der Abschluss eines Kaufvertrags bedarf, dass er Kunde ein Konto besitzt.
  2. Die Bestellungen können 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche eingereicht werden.
  3. Der Abschluss des Kaufvertrags erfolgt über die Fernkommunikationsmittel, d.h. über das Internet.
  4. Einkaufsprozedur:
    1. Der Kunde fügt die gewählte Ware in den Warenkorb ein, anschließend geht er zum Bestellformular über, in welchem er die Zahlungsart wählt.
    2. Der Kunde bestätigt die für die Abgabe der Bestellung und Ausführung des Vertrags notwendigen, im Registrierungsformular angegebenen Daten oder gibt andere Daten ein.
    3. Bis zum Anklicken der Option „Ich bestelle mit der Zahlungsverpflichtung“ ist eine Modifizierung der in den Warenkorb eingefügten Daten möglich. Die Funktion „Ich bestelle mit der Zahlungsverpflichtung“ bedeutet, dass der Kunde akzeptiert, dass für die abgegebene Bestellung eine Pflicht zur Zahlung des Preises besteht. Die Einreichung der Bestellung stellt die Willenserklärung des Kunden, einen Fernabsatzvertrag über den Laden abschließen zu wollen dar.
    4. Nach der Abgabe der Bestellung bekommt der Kunde per E-Mail eine Nachricht mit dem Titel „Bestätigung der Abgabe der Bestellung“, die alle wesentlichen Elemente der Bestellung enthält, und die bestätigt, dass der Verkäufer die Bestellung erhalten hatte und mit seiner Realisierung beginnt. Die Bestätigung des Inhalts des geschlossenen Vertrags befindet sich auch im Kundenkonto unter dem Lesezeichen Bestellgeschichte.
  5. Der Kunde darf folgende Zahlungsformen wählen:
    • Bargeld – persönliche Abholung am Sitz des Verkäufers.
    • Banküberweisung auf das Konto des Verkäufers,
    • per Nachnahme – Bezahlung an den Kurier bei Abholung der Sendung.

Die Auslandssendungen können nur per Überweisung auf das Konto des Ladens bezahlt werden.

  1. Zahlungstermin für die bestellten Waren bei der Zahlungsform Banküberweisung beträgt 7 Tage ab Abschluss des Kaufvertrags. Bezahlt der Kunde nicht, obwohl ihm eine zusätzliche Frist von 7 Tagen eingeräumt wird, wird der Kaufvertrag aufgelöst.
  2. Die durch den Laden bestimmten Preise enthalten alle fälligen Zollgebühren und Steuern, sie enthalten keine Versandkosten (Kosten der Lieferung der Waren an den Kunden), die separat festgelegt werden.
  3. Die Sendung mit den bestellten Waren wird an die durch den Kunden im Bestellformular angegebene Adresse geliefert, je nach Wahl des Kunden:
    • per Kurier,
    • per Post,
  4. Die Kosten der Warenlieferung belasten den Kunden.

§ 7 Rücktritt vom Vertrag

  1. Dem Verbraucher steht das Recht zu, innerhalb von 14 Tagen vom Kaufvertrag zurückzutreten, er braucht keinen Grund für den Rücktritt anzugeben und wird auch mit keinen anderen, als durch Rechtsvorschriften vorgesehenen Kosten, belastet.
  2. Der Verbraucher tritt vom Vertrag zurück indem er dem Verkäufer eine Erklärung über den Rücktritt vom Vertrag einreicht. Das schränkt das Recht des Verbrauchers nicht ein, irgendwelche andere eindeutige Erklärung abzugeben, in welcher er über seine Entscheidung, vom Vertrag zurückzutreten, informiert.
  3. Reicht der Verbraucher die Erklärung über den Rücktritt vom Vertrag per E-Mail ein, soll die Erklärung an folgende Adresse gesendet werden: …. Reicht der Verbraucher die Erklärung über den Rücktritt vom Vertrag per Post ein, soll die Erklärung an folgende Adresse gesendet werden: DTM System Daniel Kujawski, ul. Brzeska 7, 85-145 Bydgoszcz. Zur Einhaltung der Frist von 14 Tagen genügt, dass die Erklärung vor Ablauf der Frist gesendet wird.
  4. Der Lauf der 14- tägigen Frist beginnt ab dem Zeitpunkt der Inbesitznahme der Waren durch den Verbraucher oder die durch ihn genannte Drittperson, die nicht der Spediteur ist. Umfasst der Vertrag mehrere Sachen, die separat, in Partien oder in Teilen geliefert werden – ab dem Zeitpunkt der Inbesitznahme der letzten Sache, Partie oder des Teiles.
  5. Im Fall des Rücktritt vom Fernabsatzvertrag, wird der Vertrag als nicht abgeschlossen angesehen. Der Verkäufer ist verpflichtet unverzüglich, jedoch nicht später als innerhalb von 14 Tagen ab Erhalt der Erklärung des Verbrauchers über den Rücktritt vom Vertrag, dem Verbraucher alle durch ihn geleisteten Zahlungen, darunter Kosten der Warenlieferung, zu erstatten. Der Verkäufer erstattet die Zahlung auf die gleiche Art und Weise wie sie durch den Verbraucher geleistet wurde, es sei denn der Verbraucher hat einer anderen Erstattungsart zugestimmt und ihm daraus keine Kosten entstehen.
  6. Der Verbraucher ist verpflichtet die zurückgegebene Ware unverzüglich, jedoch nicht später als innerhalb von 14 Tagen ab dem Tag, an welchem er vom Vertrag zurückgetreten ist, dem Verkäufer zurückzugeben oder einer durch den Verkäufer zur Abholung der Ware berechtigten Person zu übergeben. Zur Einhaltung der Frist von 14 Tagen genügt, dass die Ware vor Ablauf der Frist zurückgesendet wird. Legen Sie bitte der zurückgegebenen Ware den Einkaufsbeleg (die Rechnung befindet sich im Kundenkonto unter dem Lesezeichen Bestellgeschichte) bei. Ferner bitten wir die Ware so einzupacken und zu sichern, dass sie im Transport nicht beschädigt wird. Die Rücksendung senden Sie bitte an folgende Anschrift: DTM System Daniel Kujawski, ul. Brzeska 7, 85-145 Bydgoszcz.
  7. Hat der Verkäufer nicht vorgeschlagen, dass er die Ware vom Verbraucher selbst abholt, darf er mit der Rückerstattung der vom Verbraucher erhaltenen Zahlung bis zum Zeitpunkt der Erhaltung der Waren oder der Zustellung durch den Verbraucher eines Nachweises über die Rücksendung der Ware warten – je danach, welches Ereignis zuerst eintritt.
  8. Hat der Verbraucher eine andere Art und Weise als die billigste einfache durch den Verkäufer angebotene Form der Rücksendung der Ware gewählt, ist der Verkäufer nicht verpflichtet, dem Verbraucher die durch ihn getragenen zusätzlichen Kosten zu erstatten.
  9. Der Verbraucher trägt nur die direkten Kosten der Warenrücksendung, es sei denn der Verkäufer hat zugestimmt, sie zu tragen.
  10. Hat der Verbraucher die Ware auf solche Art und Weise benutzt, die über das Feststellen des Charakters, der Eigenschaften und des Funktionierens der Ware hinausgeht, ist der Verbraucher für die diesbezügliche Wertminderung verantwortlich. Der Verkäufer behält sich das Recht vor, gegenüber dem Verbraucher eine Entschädigung geltend zu machen, in solchem Umfang, in welchem sie von den geltenden Rechtsvorschriften zulässig wird.
  11. Das Recht vom Vertrag zurückzutreten steht dem Verbraucher im Fall von folgenden Verträgen nicht zu:
    1. Vertrag, dessen Gegenstand eine nicht vorgefertigte Sache ist, die nach der Spezifikation des Verbrauchers produziert wurde oder der Erfüllung seiner personalisierten Bedürfnisse dient,
    2. Vertrag, dessen Gegenstand eine schnell verderbliche Sache ist, oder eine Sache mit kurzem Haltbarkeitsdatum,
    3. Vertrag, dessen Gegenstand eine Sache in versiegelter Verpackung ist, die aufgrund des Gesundheitsschutzes oder aus hygienischen Gründen nicht zurückgegeben werden kann und deren Verpackung nach der Lieferung aufgerissen wurde;
    4. Vertrag, dessen Gegenstand Tonaufnahmen oder visuelle Computerprogramme, die in versiegelter Verpackung geliefert werden, falls die Verpackung nach der Lieferung aufgerissen wurde,
    5. Vertrag, dessen Gegenstand die Lieferung von digitalen Inhalten ist, die nicht auf einem materiellen Datenträger gespeichert sind, falls die Erbringung der Dienstleistung mit deutlicher Zustimmung des Verbrauchers vor Ablauf des Termins zum Rücktritt vom Vertrag stattfand und nachdem der Verkäufer ihn über den Verlust des Rechts zum Rücktritt vom Vertrag informierte.

§ 8 Reklamationen

  1. Der Laden ist verpflichtet den Kunden Waren ohne physische und rechtliche Mängel zu liefern. Der Laden haftet gegenüber den Kunden für Warenmangel, entsprechend den in den Vorschriften des Gesetzes vom 23. April 1964 BGB, insbesondere in Art. 556 und folgenden des BGB genannten Regeln.
  2. Die Reklamationen in Schriftform können elektronisch an die E-Mail-Adresse dtm@dtm.pl oder per Post an die Adresse Biuro Obsługi Klienta DTM System, ul. Brzeska 7, 85-145 Bydgoszcz, mit Aufschrift „Reklamation“ eingereicht werden.
  3. Die Reklamation soll folgende Angaben enthalten: Vor- und Nachname, Korrespondenzadresse, E-Mail-Adresse, an welche die Antwort gesendet werden soll, falls der Kunde eine Antwort per E-Mail wünscht, Datum des Erwerbs der Ware, Art der reklamierten Ware, genaue Beschreibung des Mangels und Datum seiner Feststellung, Forderung des Kunden und auch die durch Kunden bevorzugte Art und Weise, wie er über die Reklamationsentscheidung informiert werden möchte. Der Reklamationsanmeldung soll der Einkaufsnachweis beigelegt werden. Das kann zum Beispiel die Kopie des Kassenbelegs, die Rechnungskopie, Ausdruck aus der Kreditkartenabrechnung oder ein anderer Nachweis sein.
  4. Der Kunde, der von seinen Gewährleistungsrechten Gebrauch macht, ist verpflichtet die Mangelware auf Kosten des Verkäufers an Sitz des Verkäufers zu liefern.
  5. Der Verkäufer wird die Reklamation unverzüglich, nicht später als innerhalb von 14 Tagen ab Einreichung der Reklamation bearbeiten und beantworten. Über die Reklamationsentscheidung wird der Kunde gemäß den in der Reklamationsanmeldung angegebenen Angaben informiert.
  6. Ist die erhaltene Ware eine Mangelware, darf der Kunde je nach Wahl von seinen Garantierechten in den angegebenen Servicegeschäften oder – unabhängig – von den ihm seitens des Verkäufers zustehenden Gewährleistungsrechten Gebrauch machen.
  7. Ist die verkaufte Ware eine Mangelware, darf der Kunde:
    1. eine Erklärung über die Preisreduzierung oder den Rücktritt vom Vertrag einreichen, es sei denn dass der Verkäufer unverzüglich und ohne besondere Unannehmlichkeiten die Mangelware gegen eine mangelfreie Ware austauscht oder den Mangel behebt. Der reduzierte Preis soll in solcher Proportion zu dem sich aus dem Vertrag ergebenden Preis stehen, in welcher der Wert der mit dem Mangel behafteten Ware zu dem Wert der mangelfreien Ware steht. Sollte der Mangel unwesentlich sein, darf der Kunde vom Vertrag nicht zurücktreten;
    2. den Austausch der Ware gegen eine mangelfreie Ware oder die Mängelbeseitigung zu verlangen. Der Verkäufer ist verpflichtet die Mangelware gegen eine mangelfreie Ware auszutauschen oder den Mangel in einem vernünftigen Zeitraum ohne besondere Unannehmlichkeiten für den Kunden, zu den in den entsprechenden Vorschriften des BGB genannten Regeln, zu beseitigen.
  8. Ist der Kunde ein Verbraucher, kann er statt der vom Verkäufer vorgeschlagenen Mängelbeseitigung verlangen, dass die Ware gegen eine mangelfreie Ware ausgetauscht wird oder statt des Warenaustauschs auf die Mängelbeseitigung bestehen, es sei denn, die vom Verbraucher gewählte Art und Weise, die Ware mit dem Vertrag übereinstimmend zu machen, unmöglich ist oder im Vergleich mit der durch den Verkäufer vorgeschlagenen Art unverhältnismäßig hohe Kosten generieren würde. Bei der Bewertung der Unverhältnismäßigkeit der Kosten werden der Wert der mangelfreien Ware, Art und Bedeutung des festgestellten Mangels sowie die Unannehmlichkeiten für den Verbraucher bei anderweitigen Art der Erfüllung berücksichtigt.
  9. Fordert der Kunde, der ein Verbraucher ist, den Austausch der Sache oder die Mängelbeseitigung oder hat er eine Erklärung über die Preisminderung eingereicht, indem er den Betrag nannte, um welchen der Preis reduziert werden soll, und hat der Verkäufer innerhalb von 14 Tagen zu dieser Forderung keine Stellung genommen, wird angenommen, dass er die Forderung als berechtigt anerkannte.
  10. Der Verkäufer haftet im Rahmen der Gewährleistung, falls der physische Mangel vor Ablauf von zwei Jahren ab Aushändigung der Sache an den Kunden festgestellt wird. Die Forderung den Mangel zu beseitigen oder die Ware gegen eine mangelfreie Ware auszutauschen verjährt mit Ablauf eines Jahres ab Feststellung des Mangels, wird jedoch die Ware von einem Verbraucher gekauft – darf die Verjährungsfrist nicht vor Ablauf der Frist, von welcher im ersten Satz die Rede ist, enden.

§ 9 Zurverfügungstellen von Inhalten und Daten der Kunden

  1. Der Administrator der personenbezogenen Daten der Kunden ist: DTM System, ul. Brzeska 7, 85-145 Bydgoszcz. Die personenbezogenen Daten werden gem. Vorschriften des Gesetzes vom 29. August 1997 über den Schutz von personenbezogenen Daten verarbeitet.
  2. Die personenbezogenen Daten werden durch die Administratoren zwecks Realisierung des Vertrags über die Erbringung von Dienstleistungen oder des Kaufvertrags verarbeitet, ferner um den Laden zu führen und zu anderen Zwecken, zu den der Kunde seine Zustimmung erteilte oder die sich aus dem Vertrag zwischen dem Verkäufer und des Kunden ergeben.
  3. Die personenbezogenen Daten der Kunden werden nicht an Dritte weitergegeben, ausgenommen in Situationen, in welchen die Preisgabe der obigen Informationen durch die Rechtsvorschriften erforderlich wird, oder falls dies sich aus der vorliegenden Ordnung ergibt.
  4. Der Kunde hat das Recht Zugang zum Inhalt seiner Daten zu haben, sie zu verbessern oder entfernen zu lassen – nach den durch die Vorschriften des Gesetzes über den Schutz der personenbezogenen Daten vom 29. August 1997 vorgesehenen Regeln.
  5. Die Nichtangabe der in der Ordnung genannten personenbezogenen Daten, die für den Vertragsabschluss notwendig sind, führt zur Ablehnung des Abschlusses dieses Vertrags.
  6. Wir bieten die Möglichkeit Werbung und andere kommerzielle Inhalte oder als Information getarnte Werbung einzuschalten. In diesem Zusammenhang erteilt der Kunde seine Zustimmung zur Verarbeitung durch den Verkäufer seiner Daten zu Marketingzwecken durch: Übersendung an die bei der Registrierung angegebene E-Mail-Adresse der Werbeinhalte, insbesondere solcher, die an den Kunden direkt adressiert werden. Die Zustimmung kann jederzeit durch die Benachrichtigung des Administrators auf elektronischem Weg (per E-Mail: dtm@dtm.pl) widerrufen werden.
  7. Der Verkäufer haftet nicht für Handlungen der Kunden, deren Ziel die – im Widerspruch zu den Zielen des Ladens stehende – Nutzung von Daten anderer Kunden ist.

§ 10 Schlussbestimmungen

  1. Streitigkeiten, die zwischen dem Verkäufer und dem Kunden, der gleichzeitig ein Verbraucher ist, entstehen, werden durch die zuständigen ordentlichen Gerichte entschieden. Streitigkeiten, die zwischen dem Verkäufer und dem Kunden, der kein Verbraucher ist, entstehen, werden durch das für den Sitz des Verkäufers zuständige Gericht entschieden.
  2. In durch die vorliegende Ordnung nicht geregelten Angelegenheiten finden die Vorschriften des auf dem Gebiet Republik Polen geltenden Rechts Anwendung.
  3. Die vorliegende Ordnung tritt am 25. Dezember 2014 in Kraft und wird auf der Internetseite des Ladens veröffentlicht.
  4. Der Verkäufer ist berechtigt die Bestimmungen der vorliegenden Ordnung ohne Grundangabe einseitig zu ändern. Den Kunden steht dann das Recht zu, den Vertrag über die Erbringung von Dienstleistungen innerhalb von 14 Tagen ab Benachrichtigung über die Änderung der Ordnung zu kündigen. Die Änderung der Ordnung beeinflusst nicht die Bedingungen und den Inhalt der geschlossenen Kaufverträge.

BRAUCHEN SIE HILFE?

+48 52 340 15 83
Montag - Freitag
8:00 - 16:00
handlowy@dtm.pl
DTM System Spółka z ograniczoną odpowiedzialnością sp. k.
ul. Brzeska 7, 85-145 Bydgoszcz, tel. +48 52 340 15 83/84